Infos
0 Comments

„ALBATROS“ Preisträger sind Bora Ćosić (Serbien) und Katharina Wolf – Grießhaber

Der ALBATROS wird im Rahmen eines Festaktes am 25. April 2018 in Bremen übergeben.

Am 8. und 9.12.2007 hat die Medienarchiv Günter Grass Stiftung Bremen die Preisträger des „ALBATROS“ ernannt.

In der Begründung der Jury heißt es:
„Dass Politik das Schicksal ist, trifft auf Bora Ćosić in hohem Masse zu. 1932 in Zagreb geboren, in Belgrad aufgewachsen, hat er 1992 aus Protest gegen das Milošević-Regime seine Heimat Serbien verlassen. Dennoch schreibt er Serbisch und ist einer der wichtigsten serbischen Autoren unserer Zeit und wie kein anderer schildert er die Existenz zwischen den Welten. So in seinem jüngsten Buch „Die Reise nach Alaska“, das keineswegs eine Reise in diese Gegend, sondern in seine alte Heimat zum Gegenstand hat. Ćosić spürt die Spuren des Hasses, des Krieges und der Vernichtung auf, er stellt aber auch die Vielgestaltigkeit dar und die Schönheit einer Stadt wie Sarajewo. Wer dieses Buch, das trotz aller Traurigkeit ein schönes ist, gelesen hat, weiß, wie sehr das Schicksal Südosteuropas unser aller Leben bestimmt hat und bestimmen wird und dass wir auf eine friedliche Lösung der Konflikte dieser Region hoffen müssen.
Die Übersetzung von Katharina Wolf – Grießhaber trifft in herausragender Weise den Ton des literarischen Originals.“